Pränataldiagnostik

Liebe Schwangere! Liebe werdende Eltern!

Die folgenden Seiten informieren Sie über die Möglichkeiten und Grenzen der Pränataldiagnostik. Dies soll Ihnen eine informierte Entscheidung darüber ermöglichen, welche Untersuchungen Sie in Anspruch nehmen wollen und welche nicht. Pränataldiagnostik ist keine Routine im Rahmen des Mutter-Kind-Passes, sondern eine zusätzliche Möglichkeit, die Sie wahrnehmen können, aber nicht müssen.

Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt kann durch spezielle Untersuchungen schon sehr früh feststellen, ob bei Ihrem Kind bestimmte Erkrankungen oder Behinderungen vorliegen oder nicht. Fast immer sind die Ergebnisse der Untersuchungen beruhigend, denn fast alle Kinder kommen gesund zur Welt. Allerdings können die Tests auch verunsichern, Ängste auslösen und Sie vor schwierige Entscheidungen stellen.

Wenn Sie offene Fragen zur Pränataldiagnostik haben, die Wartezeit auf Befunde als belastend erleben oder unmittelbar mit einer ärztlichen Diagnose konfrontiert und vor schwierige Entscheidungen gestellt sind, können Sie sich kostenlos an eine psychosoziale Beratungsstelle wenden. Hier finden Sie über die ärztlichen Informationsgespräche hinaus einen geschützten Rahmen, in dem Ihre persönlichen Fragen, Ihre Gedanken und Gefühle Platz haben und Sie in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützt und begleitet werden. Eine -Liste qualifizierter Beratungsstellen in Ihrem Bundesland finden Sie auf auf dieser Seite.

Ich wünsche Ihnen eine gute Schwangerschaft!

Mag. Christoph Jochum

Mag. Christoph Jochum
Beratungsstelle schwanger.li
Bahnhofstraße 18
6800 Feldkirch